So geht’s: Registrierung beim Verpackungsregister LUCID

So geht’s: Registrierung beim Verpackungsregister LUCID

Wenn Onlineshops Waren versenden, müssen sie die Versandverpackung für das Duale System lizensieren. Ab dem 1. Januar 2019 ersetzt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) die alte Verpackungsverordnung. Die wichtigste Änderung betrifft die Registrierungspflicht im neu geschaffenen Verpackungsregister LUCID der “Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister”. Dort kann ab 2019 jeder nachschauen, ob ein Unternehmen seine Versandverpackung ordentlich lizensiert hat.

Das Verpackungsgesetz betrifft alle Onlineshops, die physische Waren versenden, auch wenn es nur ganz geringe Mengen sind. Sobald du auch nur ein Produkt versendest, bist du davon betroffen. Die erworbene Lizenz gilt jeweils für ein Kalenderjahr. Vorlizensierte Verpackungen wie früher wird es leider nicht mehr geben. Die einzige Ausnahme sind bereits benutzte Kartons, die schon vom ersten Versender lizensiert wurden. Du als Onlineshop müsstest das bei der Nachfrage einer Behörde beweisen können … schriftlich.   

Das alles klingt erstmal kompliziert und anstrengend. Aber so viel Arbeit ist es gar nicht und wer es jetzt bereits erledigt, muss es nicht im Jahresendspurt machen. Also fangen wir an:

1. Registrierung im Verpackungsregister

Die Registrierung bei LUCID ist in ungefähr 10 Minuten erledigt. Man braucht dafür lediglich seine geschäftlichen Daten und die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Wer keine UST-ID besitzt, der kann das rechts über dem Feld anklicken.

2. Lizenzierung bei einem dualen System

Wie bisher musst du nun deine geschätzte Menge fürs Jahr bei einem dualen System lizenzieren. Achtung, bei den Anbietern gibt es enorme Preisunterschiede! Es lohnt sich da etwas intensiver zu vergleichen. Gerade für Versender von kleinen Mengen sind Reclay oder Müä ideal, da sie keine Mindestgebühr verlangen. Bei der Lizenzierung gibst du die Registernummer an, die du im LUCID bekommen hast.

3. Datenmeldung

Du bist verpflichtet die benötigte Menge deiner Versandverpackung jährlich fürs Folgejahr an ein duales System UND an das Verpackungsregister zu melden. Sobald du deine Lizenz zugeschickt bekommen hast, kannst du sie ins LUCID eintragen. Hier geht es zur Datenmeldung.

4. Unterjährige Meldung und Abschluss

Du kannst jederzeit über das Lucid Dashboard unterjährig deine gemeldeten Mengen anpassen und am Ende des Jahres korrigieren.

Was im ersten Moment überall genervte Gesichter erzeugt hatte, ist also gar nicht so unglaublich schwierig. Und die Idee dahinter, dass sich zukünftig mehr Unternehmen beteiligen, ist ja gar nicht so schlecht. Die Recyclingrate von Verpackungen ist zu niedrig und wenn dieses Gesetz sie erhöht, dann wäre das ein schönes Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

schließen